ABOUT STRINX-MUSIC

Erstlingswerk „MISSING YOU“

mit 18 Jahren produziert und veröffentlicht 

 

Strinx hat sein Interesse am Produzieren bereits Ende 2015 entdeckt, inspiriert von seiner älteren Schwester, die ihm die Sounds von Martin Garrix und David Guetta schmackhaft machte. Das Produzieren hat er sich selbst beigebracht bzw. wurde er von seinem Schlagzeuglehrer fachkräftig unterstützt. Dieser hat ihm auch geholfen sein erstes Homestudio einzurichten, welches Strinx mit seinem ersparten Taschengeld finanziert hat. Anfänglich hat er sich im Genre EDM und Dance versucht, wobei er später sein Talent im Bereich Pop und RnB entdeckt hat.

Radiotauglichkeit und Soundqualität sind ihm wichtig
„Musik weckt Emotionen in uns und begleitet uns in allen Lebenslagen. Sie lässt uns mitsingen und tanzen, lachen und weinen, unabhängig vom Alter. Ich bin ein sehr positiver Mensch, auch wenn uns das Leben immer wieder vor Herausforderungen stellt, es gibt immer eine Lösung, also kein Grund für BAD VIBRATIONS. Lasst uns das Leben feiern, rund um die Uhr – und meine Musik soll so sein, dass man sie zu jeder Tages- und Nachtzeit hören und die GOOD VIBES spüren kann.“, so Strinx. Und er hat einen gewissen Anspruch an die Qualität seiner Songs, jeder soll die Möglichkeit haben seine Musik so unverfälscht wie möglich von seinem Gerät abspielen zu können.


Er macht ein Geheimnis um seine wahre Identität
Es gibt Leute, die stehen gerne im Mittelpunkt, Strinx meidet den Trubel lieber und möchte zuerst noch in Ruhe seine Ausbildung, welche ihn in luftige Höhen bringen soll, abschließen. Für die große Bühne gibt es Stars wie Doja Cat, Ariana Grande, Chris Brown, Pitbull, Flo Rida, Justin Bieber, Sean Paul, Jason Derulo, Post Malone, etc.,wer weiß, vielleicht wird er eines Tages mit einem von ihnen zusammenarbeiten.